Danke an alle Unterstützer im Wahlkreis.

Partei

Das Ergebnis der Bundestagswahl ist für die SPD eine klare Niederlage. Wir haben es nicht geschafft, unsere Inhalte in die Debatte zu bekommen. Wir haben es dementsprechend nicht geschafft, zu überzeugen und zu mobilisieren. Der schnelle Entschluss, in die Opposition zu gehen ist daher nur richtig. Die SPD muss die nächsten Jahre dringend nutzen, sich neu auszurichten. Als Kreisvorsitzender bin ich bereit, diesen Prozess zu begleiten.

Trotzdem: Der Bundestagswahlkampf hat mir als Kandidat große Freude bereitet. Es gab viele schöne Erfahrungen und Begegnungen, an die ich gerne zurückdenke.

Zum Ergebnis im Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen ist zu sagen: die SPD ist (wenigstens) auf Platz 2, die Verluste sind etwas unter dem Durchschnitt und als Kandidat habe ich mehr Erst- als Zweitstimmen erhalten - gerade im Kreis Tuttlingen mit einem deutlichen Unterschied. Besonders freut es mich dass die Bürger in meinem Heimatort Wurmlingen und menem Geburtsort Nendingen hinter mir gestanden sind. Wir haben herausgeholt, was in dieser Situation noch herauszuholen war. Trotz alledem kann man nicht von gewinnen reden.
Ich bedanke mich bei allen, die in den letzten Monaten mit mir gekämpft und mich unterstützt haben - ob innerhalb oder außerhalb der SPD!

Auch gilt mein Dank den Direktkandidaten der anderen Parteien im Wahlkreis. Der Umgang unter uns war immer fair. Dies ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich.

"Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat verloren".

Georg Sattler

 

Homepage SPD-Kreisverband Tuttlingen

 

WebsoziCMS 3.6.9 - 001054339 -