Partei Danke an alle Unterstützer im Wahlkreis.

Das Ergebnis der Bundestagswahl ist für die SPD eine klare Niederlage. Wir haben es nicht geschafft, unsere Inhalte in die Debatte zu bekommen. Wir haben es dementsprechend nicht geschafft, zu überzeugen und zu mobilisieren. Der schnelle Entschluss, in die Opposition zu gehen ist daher nur richtig. Die SPD muss die nächsten Jahre dringend nutzen, sich neu auszurichten. Als Kreisvorsitzender bin ich bereit, diesen Prozess zu begleiten.

Trotzdem: Der Bundestagswahlkampf hat mir als Kandidat große Freude bereitet. Es gab viele schöne Erfahrungen und Begegnungen, an die ich gerne zurückdenke.

Zum Ergebnis im Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen ist zu sagen: die SPD ist (wenigstens) auf Platz 2, die Verluste sind etwas unter dem Durchschnitt und als Kandidat habe ich mehr Erst- als Zweitstimmen erhalten - gerade im Kreis Tuttlingen mit einem deutlichen Unterschied. Besonders freut es mich dass die Bürger in meinem Heimatort Wurmlingen und menem Geburtsort Nendingen hinter mir gestanden sind. Wir haben herausgeholt, was in dieser Situation noch herauszuholen war. Trotz alledem kann man nicht von gewinnen reden.
Ich bedanke mich bei allen, die in den letzten Monaten mit mir gekämpft und mich unterstützt haben - ob innerhalb oder außerhalb der SPD!

Auch gilt mein Dank den Direktkandidaten der anderen Parteien im Wahlkreis. Der Umgang unter uns war immer fair. Dies ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich.

"Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat verloren".

Georg Sattler

Veröffentlicht von SPD-Kreisverband Tuttlingen am 25.09.2017

 

Partei 21.07.2017: SPD-Sommerfest im Lokschuppen mit Nils Schmid

 

Wie in den Vorjahren laden der SPD-Ortsverein Tuttlingen und der SPD-Kreisverband

am Freitag, den 21.07.2017, ab 15.00 Uhr

zum Sommerfest ins Dampflokmuseum Tuttlingen (Lokschuppen)

ein.

 

Besonderer Gast ist der langjährige SPD-Landesvorsitzende und frühere Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid.

 

Die musikalische Umrahmung übernimmt Bundestagskandidat Georg "Schorsch" Sattler. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ins Museum ist frei. Führungen finden um 17.00 Uhr und 18.30 Uhr statt.

 

Bei Getränken, Essen (Kaffee & Kuchen, Rote vom Grill), Live- Musik von Schorsch Sattler und kostenlosen Führungen durch das Museum möchten wir mit Ihnen ein paar schöne Stunden verbringen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, auf gute Gespräche und einen schönen Nachmittag.

Veröffentlicht von SPD-Kreisverband Tuttlingen am 18.07.2017

 

Partei 21.07.2017: SPD-Sommerfest im Lokschuppen

Veröffentlicht von SPD-Kreisverband Tuttlingen am 18.07.2017

 

Partei Tuttlingen verliert durch Hahnenkämpfe das Polizeipräsidium

Auch der Kreisvorsitzende der SPD-Tuttlingen und Bundestagskandidat für den Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen, Georg Sattler, macht seinem Unmut über den Wegfall des Polizeipräsidiums Tuttlingen Luft.

Die Fraktionen der CDU und Grünen im Landtag haben gestritten wie die Kesselflicker, als es um den Neuzuschnitt der Polizeipräsidien ging. Innenminister Strobl und Justizminister Wolf sind seit der Landtagswahl verstritten und die Grünen sind auf Sparkurs.

Andreas Schwarz (Grüne), sagte 13 Präsidien seien die Grundlage. Prof. Dr. Wolfgang Reinhart (CDU), meinte man könne sich auch 14 Plus vorstellen. Ja was denn nun? Auf was haben die sich dann geeinigt? Auf was können sich die Polizeibeamtinnen und Beamte denn verlassen? Von Innenminister Strobl wissen wir bis heute nicht, welche Lösung aus seiner Sicht die richtige gewesen wäre!

Wenn Sattler jetzt in der Zeitung liest "Dass Tuttlingen der große Verlierer sein soll, sieht Guido Wolf, der CDU-Landtagsabgeordnete für Tuttlingen, indes nicht" und das auch mit der Unterstützung seiner Fraktion ein Ergebnis heraus gekommen sei, mit dem alle Beteiligten und insbesondere auch Tuttlingen gut leben können, muss er den Kopf schütteln.

Veröffentlicht von SPD-Kreisverband Tuttlingen am 13.07.2017

 

Partei Politischer Aschermittwoch mit Georg Sattler

Die SPD Mühlheim Donau Heuberg und der SPD- Kreisverband Tuttlingen laden recht herzlich ein zum

Heringsessen am Politischen Aschermittwoch
am Mittwoch, den 1. März 2017, um 19 Uhr

im Gasthaus "Lamm" in Mühlheim-Stetten

Wir freuen uns, den frisch gekürten SPD- Kreisvorsitzenden und Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Rottweil- Tuttlingen, Georg Sattler, als Redner begrüßen zu dürfen.

Unser ehemaliger Landtagsabgeordneter Fritz Buschle wird den Abend moderieren.

Veröffentlicht von SPD-Kreisverband Tuttlingen am 22.02.2017

 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 001036705 -