Aufruf für Gastronomie

Veröffentlicht am 08.03.2021 in Aktuelles

Christine Treublut und Hellmut Dinkelaker für Gastronomie

SPD will Tuttlinger Gastronomie praktisch helfen 

Nachdem sich andeutet, dass die Gastronomie bis Ostern oder sogar über Ostern hinaus geschlossen bleiben muss, ruft SPD-Landtagskandidatin Christine Treublut zusammen mit der SPD-Gemeinderatsfraktion dazu auf, dass möglichst viele Haushalte einmal in der Woche ihr Mittag- oder Abendessen bei einem der gastronomischen Betriebe der Kreisstadt oder im Landkreis bestellen.

„Wenn wir auch nach der Pandemie noch ab und zu schön Essen gehen wollen, dann müssen wir jetzt alle zusammen dafür sorgen, dass die Restaurants überleben“

 so Treublut in einer Presseerklärung. 

Auf den Seiten von ProTUT gibt es entsprechende Informationen zur Betrieben, die weiterhin kochen, und darüber hinaus lohnt ein Anruf beim Gasthof seiner/ihrer Wahl, ob man dort bestellen und abholen kann. Manche Betriebe bieten sogar einen Lieferservice. „Wenn man mitbekommt, dass manche Gastronomen immernoch nur Abschläge der November- bzw. Dezemberhilfen bekommen haben, wäre es gut, wenn die Bürger/innen die Sache selbst in die Hand nehmen und einmal in der Woche sich bekochen lassen; das hilft den Betrieben vielleicht beim Überleben,“ schreibt SPD-Fraktionssprecher Hellmut Dinkelaker, der Treubluts Aufruf gerne unterstützt.
 

 

Homepage SPD-Ortsverein Tuttlingen